Wer
- Interesse hat an Fragen wie «Wie hängt die Armut mit unserer Geldordnung zusammen ?“, „Hilft direkte Demokratie bei der sozialen Integration?“, „Welche  Bildung ist ein adäquates Mittel gegen soziale Ausgrenzung ?“ usw.
- bereit ist diese Art der Fragen mit persönlicher Selbsterfahrung zu verbinden
- den Austausch in einer Gruppe Gleichgesinnter pflegen will und gegebenenfalls konkrete Aktionen planen und durchführen will,
der kann an der sich an der, allen Interessierten offenstehenden Arbeitsgruppe

 „Persönliche und gesellschaftliche Entwicklungen erfahren, erkennen und gestalten: Das EU-KONVENT“

teilnehmen (Sprache z.Z. luxemburgisch und deutsch),.

Weitere Informationen :
Email an alfredgroff@hotmail.com oder unter der Internetadresse www.mtk.lu/idee